CinemAS Group

FSK-Freigaben

FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft)

Liebe Kinogäste!

Sehr oft erleben wir im täglichen Kinoalltag immer wieder Mißverständnisse mit den Freigaben der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK). Wir geben ja zu, dass unsere Freigabebestimmungen in Deutschland nicht immer ganz einfach zu verstehen sind. Deshalb versuchen wir auf diesem Wege ein wenig mehr Aufklärung zu erreichen.

Grundsätzlich gibt es fünf Altersfreigaben, die wie folgt gestaffelt sind:

  • Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Freigegeben ab 6 Jahren
  • Freigegeben ab 12 Jahren (Neuregelung beachten!)
  • Freigegeben ab 16 Jahren
  • Freigegeben ab 18 Jahren


Diese Freigaben sind für jeden verbindlich. Auch Erziehungsberechtigte können sich nicht darüber hinwegsetzen. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei Filmen mit FSK 16 & FSK 18 Einlass nur nach Vorlage eines Personalausweises gewährt werden kann.


Neuregelung! (01.04.2003)

Zusätzlich gilt: Ist ein Film ab 12 Jahren freigegeben, kann ein Sechs- bis Elfjähriger in Begleitung seines Erziehungsberechtigten (nur Mutter und/oder Vater, oder gesetzlicher Vormund - nicht aber volljährige/r Bruder oder Schwester oder sonstige Verwandtschaft) ebenfalls den Film besuchen! Diese Regelung gilt nur für Filme der FSK-Freigabe "Ab 12 Jahre".

Nun kann es aber sein, dass ein Film ab 12 Jahre freigegeben ist und um 20.00 Uhr oder in einer Spätvorstellung läuft. In diesem Fall tritt das Jugendschutzgesetz in Kraft.

Es besagt eindeutig, dass Jugendliche unter 16 Jahre nach 22.00 Uhr und Jugendliche unter 18 Jahre nach 24.00 Uhr sich nur in Begleitung ihres Erziehungsberechtigten im Kino aufhalten dürfen.

Wir als Kinobetreiber sind ohne Ausnahme an diese Regelungen gesetzlich gebunden. Sollten wir dagegen verstoßen, können wir mit empfindlichen Geldbußen belegt werden. Aber auch Erziehungsberechtigte können von den entsprechenden Behörden diesbezüglich zur Verantwortung gezogen werden. Auch hier drohen empfindliche Strafen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter www.fsk.de oder unter www.jugendschutz-aktiv.de.

Gerne können Sie sich aber auch direkt an uns wenden. Wir beantworten Ihre Fragen gern.